Donnerstag, 13. Juli 2017

Think Pink



Achtung beim Lesen dieses Posts, es könnte sich um Werbung handeln...(Alle Produkte selbst gekauft). Lesen auf eigene Gefahr!

Auf den Modeblogs und Social Media wie Instagram geht ein Gespenst um, das Gespenst der Schleichwerbung nämlich. Kooperationen, das heißt gesponserte Artikel, die ein Blogger erhält um darüber zu berichten müssen als Werbung gekennzeichnet werden.Viele Blogger kommen dieser Pflicht auch nach, noch mehr anscheinend leider nicht und das bezeichnet man dann wohl als Schleichwerbung. Der Leser erkennt nicht, ob es sich um die persönliche Meinung des Bloggers handelt oder um einen Artikel, der gegen Bezahlung verfasst wurde und soll vom Gesetzgeber davor geschützt werden.
Für mich und meinen Blog habe ich schon lange den Entschluss gefasst, im Moment keine Kooperationen einzugehen und keine gesponserten Posts zu zeigen. Die Post enstehen in mehrstündiger Arbeit und ohne finanziellen Anreiz.
Nun scheint sich die Rechtsprechung dahin gehend zu entwickeln, dass auch selbst gekaufte Artikel als Werbung gekennzeichnet werden müssen. Bei Sunny findet ihr hier einen entsprechenden Post dazu. Aber wo ist die Grenze zwischen redaktionellem Post und Werbepost?
Wird ein Blog damit nicht schlechter gestellt als ein Print Medium? Im redaktionellen Artikel einer Frauenzeitschrift finden sich in einem Artikel über Haarpflege Produkte auch viele Abbildungen und Hersteller. Diese sind jedoch niemals als Werbung gekennzeichnet. Ist dann nicht in der Konsequenz zu Ende gedacht die gesamte Zeitschrift Werbung? Vielleicht gibt es ja unter meinen Leserinnen eine Juristin, die Licht in dieses Dunkel bringen kann. Einstweilen werde ich wohl vorsichtshalber die Posts kennzeichnen. Die Angaben der Hersteller meiner Outfits werde ich als Service für meine Leserinnen jedoch weiter unter dem letzten Bild veröffentlichen.

Jetzt bin ich richtig abgeschweift vom eigentlichen Thema heute, nämlich dem pinken Kleid. Bisher fanden sich in meinem Kleiderschrank vorwiegend eher Teile in Pastellrosa. Für diesen Sommer wollte ich gerne ein oder zwei Teile in einem kräftigeren Pink dazu haben. Ende Mai machte mich die Verkäuferin meiner Lieblingsboutique auf eine Jubiläumskollektion aufmerksam, die kurze Zeit später erscheinen würde. Ein Teil davon war dieses pinke Kleid und schon als ich es an der Schaufensterpuppe sah war ich hin und weg und musste es direkt anprobieren. Passend dazu gab es auch Sandalen, die nicht nur hübsch, sondern auch noch bequem waren.
Das Kleid und die Schuhe habe ich dann im Juni in den Urlaub nach Österreich mitgenommen, wo wir wunderschönes Wetter hatten und ich meine neuen Schätze direkt zum Abendessen ausführen konnte. Am späteren Abend als es kühler wurde, habe ich eine Jeansjacke dazu getragen. Das helle Blau gefällt mir zum kräftigen Pink sehr gut und der Jeansstoff lässt das Outfit lässiger wirken. Dazu passt auch das Damier Azur Muster der Tasche sehr gut.
Tragt ihr diesen Sommer Pink? An dieser Farbe scheiden sich ja häufig die Geister!

EN
A part of todays post is about a discussion in Germany wether not sponsored posts have to be marked as advertisement in the future, which I am not going to translate, as I think it is not important for my international readers.

The main topic I want to talk about is my pink dress.  Mainly I have got pale pink in my closet, but for this summer I wanted to add something in a bright pink colour. When at the end of May my SA of my favourite boutique showed me some items of a special collection which would be available soon,I fell in love with this bright pink dress.
As soon as they had it in store I went there and tried it on. She also gave me some matching sandals which were not only pretty but also very comfy. So I got both items right in time for my holidays in Austria in June. We had great weather there, so I could wear my new dress immediatelly for dinner.
In the evening I wore it in combination my denim jacket. I love the combination of the pale blue and the bright pink and also the denim creates a very casual and relaxed style. My LV Damier Azur bag matches the set perfectly.
So what do you think about bright pink? Did you add something to your wardrobe?    
       










Kleid/Dress Hallhuber, Sandalen/Sandals Hallhuber,
Jeansjacke/Denim Jacket H&M, Sonnenbrille/Sunnies VOGUE,
Tasche/Purse Louis Vuitton 

Kommentare:

  1. Das Kleid steht dir hervorragend.
    Ich habe einen ähnlichen, wenn auch kürzeren Kommentar bei Sunny hinterlassen. Wahrscheinlich sollen Blogger demnächst noch davor Warnen, dass es bei High Heels zu Unfällen kommen kann, wenn wir sie zeigen.
    Ich habe zwar noch nicht gelesen, wo diese neue Kennzeichnungspflicht steht, aber irgendwoher muss das ja kommen. Vielleicht auch von Zeitschriften, deren Leserzahlen stagnieren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Monika,
    diese kräftige Farbe steht Dir sehr gut; gerade im Sommer trage ich auch sehr gerne kräftigere Farben, das hebt die Stimmung und passt wunderbar zum Sonnenschein. Toll!
    Liebe Grüße Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Monika,
    ich hatte vor ein paar Monaten schon die Idee, über meinen Blog einfach "Dauerwerbeblog" zu schreiben. Dann ist (hoffentlich) Ruhe. Von den neuen Richtlinien auch noch nichts Ofizielles gelesen. Aber wenn wir uns nicht gerade nackig zeigen, machen wir ja immer für irgendwas Werbung - insofern ist da war dran :-)
    Mal abwarten, wie es weiter geht!
    LG
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Monika,
    was für eine Farbe! Ich bin ganz begeistert. Die steht Dir so gut. Auch der Schnitt vom Kleid ist sehr schick.
    Ich habe Widersprüchliches zum Thema Schleichwerbung und selbst gekaufte Produkte gelesen. Werde das Thema aber weiter im Auge behalten und zunächst, wie Bärbel, abwarten.
    Liebe Grüße + bis bald
    Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog. Ich freue mich über Eure Kommentare.
Thank you for visiting my blog. I enjoy reading your comments.